beer1

Beercycling

beer1

Das Roskilde Festival macht Bier aus Pisse

What would Jesus do? Er machte Wein aus Wasser und die Dänen tun es ihm nach. Beercycling heißt das Zauberwort. Das Roskilde-Festival in Dänemark will aus dem Urin der Festivalbesucher Bier herstellen.

Blasendruck auf Festivals: eine echte Nahtoderfahrung. Wer schon mal auf einem Festival mitten im besten Part seiner Lieblingsband überlegt hat, ob das mit dem in die Flasche pullern nicht doch eine Alternative wäre, der kennt das. Jedes Jahr wird auf Festivals hektoliterweise Urin produziert. Dass man damit auch etwas sinnvolles anfangen kann, hat jetzt das Roskilde-Festival in Dänemark bewiesen.

#frompisstopilsner. So heißt laut dem Guardian die Kampagne mit der die Dänen die im Urin enthaltene Gerste nutzen wollen, um damit Pflanzen zu düngen. Wenn man die nämlich aus dem Pipi rausfiltert und nicht einfach so in die Natur entlässt, kann man damit etwas richtig sinnvolles anfangen. Das Ganze ist nicht nur gut für die Geruchssituation auf Festivals, sondern auch für die Umwelt. Wildschiffen verursacht jedes Jahr einen immensen Schaden an der Natur, gerade auf Festivals, wo die Konfirmandenbläschen auch mal zuhauf drücken können.

Quelle: BR Puls
Bild: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.